Das vorliegende Grundstufenbuch des Berufsfeldes Bautechnik umfasst die Lerninhalte des 1. AusbildungsjahresderBauberufe(Hoch-,Tief-undAusbauberufe). GrundlageistderR- menlehrplanderdieLerninhaltenachLernfelderngliedert: Lernfeld1: EinrichteneinerBaustelle Lernfeld2: ErschließenundGründeneinesBauwerkes Lernfeld6: Lernfeld3: BeschichtenundBekleideneines MauerneineseinschaligenBau- Baukörpers körpers Lernfelder des1. Ausb- dungsjahres des Berufsfeldes Bautechnik Lernfeld5: Lernfeld4: HerstelleneinerHolzkonstruktion HerstelleneinesStahlbetonbauteils VI Vorwort AusgangspunktderAusarbeitungenistdieHinführungzurVermittlungnotwendigerKompet- zen(Handlungskompetenz,Methodenkompetenz,Sozialkompetenz)undfachlicherKenntnisse. AmAnfangderjeweiligenLernfelderstehendieZielformulierungenunddieInhalte. Sokann sichderSchülereinenerstenEindrucküberdasverschaffen,wasvonihmzuerarbeitenist. In jedemLernfeldisteinkleinesübersichtlichesProjektvorgestellt. ZurErarbeitungdieserProje- arbeitistdiesesinmehrereLernsituationenaufgeschlüsselt. SokönnenaneinerkleinenEinheit dievomLehrergewünschtenKompetenzenundKenntnisseerarbeitetwerden. BestimmteLe- situationenwerdensichindenverschiedenenLernfeldernauchwiederfinden. Wannunddurch welcheLernsituationenbestimmteKompetenzenundKenntnissevermitteltwerden,liegtinder VerantwortungdesPädagogen. DiesunterliegtauchdentemporärenBedingungen. DiezurEr- beitungnotwendigenInformationenfindensichindennachfolgendenAbschnittenderLernfelder. AmEndeeinesLernfeldesistnochmalseineProjektaufgabeformuliert. Siesolldazudienen,dem SchülerdieMöglichkeitzugeben,aneinerkleinenkomplexenAufgabedasErlerntenochmalszu vertiefen. DazudienenauchdiedeneinzelnenAbschnittenzugeordnetenAufgabenundÜb- gen. AlleInformationenbezüglichderamBauverwendetenBaustoffesindim Abschnitt ?Baustoffe ? zusammengefasst. DasvereinfachtauchdieVorbereitungaufPrüfungen. DiezeichnerischenGrundlagenkorrespondierenmitdenInhaltenderentsprechendenLernfelder und lassen vermehrt selbständiges Lernen zu. Daneben werden Grundlagen bezüglich Bau- schichte,Umweltschutz,Fachmathematik,Bauchemie,BauphysikundimBauzeichnenvermittelt. EineVielzahlvonTabellen,Übersichten,ZeichnungenundFotosunterstützendasErarbeitendes Fachwissens. DieVeränderungendurchdieEuropäisierung,durchneueErkenntnisseundKonstruktionen- wiedurchökologischeGesichtspunktestelleneinenneuenAnspruchandieAuszubildendenund dieAusbilderundwurdenentsprechendberücksichtigt. DieFachbücherfürdieFachstufenderMaurer,Beton-undStahlbetonbauer,Straßenbauerund StuckateurebauenaufdemGrundlagenbuchaufundstehenimVerlagzurVerfügung. WirdankenallenKolleginnenundKollegen,Firmen,ArchitektenundVerbänden,dieunsbeider Arbeitunterstützthaben. März2009 DieAutoren Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1. 1 Baugeschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1. 2 BauhandwerkundBauindustrie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 1. 3 AusbildungsverordnunginderBauwirtschaft. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 4 Bauplanung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 1. 5 Unfallverhütung,Arbeits-undGesundheitsschutz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 1. 6 Umweltschutz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 2 Bauausführung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 2. 1 Lernfeld1EinrichteneinerBaustelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 2. 1. 1 Allgemeines. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 2. 1. 2 BebauungsplanundLageplan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 2. 1. 3 Gebäudeabsteckung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 2. 1. 4 ErstelleneinesBaustelleneinrichtungsplans. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 2. 1. 5 Baugeräte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 2. 1. 6 Ver-undEntsorgungsanlagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 2. 1. 7 Baustellensicherung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 2. 2 Lernfeld2ErschließenundGründendesBauwerks. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 2. 2. 1 AnforderungenanFundamente. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 2. 2. 2 Baugrund. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 2. 2. 3 Baugrube. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 2. 2. 4 Erdarbeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 2. 2. 5 Gründungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 2. 2. 6 HerstellenvonStreifenfundamenten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 2. 2. 7 Hausentwässerung/Wasserver-undentsorgung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 2. 3 Lernfeld3MauerneineseinschaligenBaukörpers. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 2. 3. 1 WandartenundderenAufgaben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 2. 3. 2 MaßordnungimHochbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 2. 3. 3 MauerverbändefüreinschaligeWände. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 2. 3. 4 HerstellenvonMauerwerk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 VIII Inhaltsverzeichnis 2. 3. 5 Baustoffbedarf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 2. 3. 6 Feuchtigkeitsschutz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 2. 4 Lernfeld4HerstelleneinesStahlbetonbauteils. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116 2. 4. 1 BautechnischeGrundlagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Dieses Buch Grundlagen der Bautechnik durch von Autor Jens Krass kann nicht mehr gekauft werden. Bei ctsitalia.cetarmassage.com bieten wir jedoch die gescannte Version des Buches Grundlagen der Bautechnik kostenlos an. Alle gescannten Dateien werden von unserem Partner zur Verfügung gestellt. Wenn Sie Interesse haben, PDF-Dateien des Buches Grundlagen der Bautechnik zu erhalten, klicken Sie auf den Download-Button, um unseren Partnerserver zu besuchen. (Hinweis: Für einige Partnerserver ist eine Registrierung erforderlich, um auf diese Dateien zugreifen zu können.)

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link